JOBS & KARRIERE
Teaser Hochschulkooperationen

Chancen & Möglichkeiten

Zurück

Hochschulkooperationen

Die verstärkte Kooperation mit Hochschulen liegt uns am Herzen. Die BAUR Gruppe ist als regelmäßiger Gast auf Recruiting-Messen und anderen Informationsveranstaltungen aktiv, um den Studierenden einen Einblick in die Vielfalt der BAUR Arbeitswelten zu geben, sie gezielt anzusprechen und auf BAUR als attraktiver Arbeitgeber aufmerksam zu machen. Darüber hinaus beteiligen wir uns an ausgewählten Stiftungsprofessuren der Otto Group. In diesem Rahmen bieten wir sowohl spannende Praktika und Abschlussarbeiten als auch attraktive Einstiegsmöglichkeiten an.

Karrieremessen

Die besten Antworten können wir Studierenden im persönlichen Dialog geben. Deshalb nutzen wir regelmäßig die Chance, unser Unternehmen auf Hochschul- und Recruiting-Messen vorzustellen. BAUR ist bereits seit Jahren auf Messen in Bayreuth, Bamberg, Coburg, Hof, Ansbach, Ilmenau usw. vertreten, sowie regelmäßiger Gast auf der Akademika Nürnberg. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Messestand.

E-Commerce Workshop mit der FH Würzburg-Schweinfurt

Im Juni 2014 hatte BAUR 23 E-Commerce- bzw. Wirtschaftsinformatik-Studenten nach Weismain, dem Verwaltungssitz von BAUR, eingeladen. Die Veranstaltung wurde seitens der Hochschule von Prof. Dr. Mario Fischer und Prof. Dr. Christina Völkl-Wolf von der FH Würzburg/Schweinfurt betreut. Jeweils zu zweit hatten sich die Studenten im Vorfeld auf einen ca. 40-minütigen Vortrag zu einem E-Commerce-Thema vorbereitet, der dann von den Professoren bewertet wurde. Einige der Themen waren konkret von uns vorgegeben und inhaltlich durch Ansprechpartner aus unserem E-Commerce Bereich betreut worden.

Im Laufe der beiden Tage hielten die Studenten Vorträge zu aktuellen Themen wie „Personalisierung bei der Produktsuche", „Responsive Webdesign – Pro und Contra" und „Problemanalyse Mobile Commerce". Die Präsentationen waren sehr gut vorbereitet und inhaltlich für Anfänger wie Spezialisten äußerst inspirierend. Im Anschluss an die Vorträge ergaben sich spannenden Diskussionen, bei denen die Studenten und die BAUR Mitarbeiter das jeweilige Thema noch weiter vertiefen konnten.

Seitens der Studenten bestand der Wunsch einen Blick „hinter die Kulissen" eines Versandhändlers zu werfen. Daher stand auch eine informative Führung durch die weitläufige Logistik in Altenkunstadt auf dem Programm. Am Abend bot sich den Studenten schließlich bei einem gemeinsamen Abendessen die Möglichkeit, potentielle zukünftige Kollegen in entspannter Atmosphäre kennenzulernen.

Schon seit mehreren Jahren besteht ein enger, konstruktiver Austausch zwischen unserem Bereich E-Commerce und den E-Commercelern der FH Würzburg-Schweinfurt. So wurde bereits vor drei Jahren eine entsprechende Veranstaltung von uns als Praxispartner begleitet. Und die BAUR Gruppe stellt jedes Jahr interessierte Studenten dieser Hochschule als Praktikanten ein.

I.C.S.-Fördermodell

Das I.C.S. Fördermodell ist ein praxisintensives duales Studium in enger Kooperation mit einem Unternehmen zur optimalen Vorbereitung des Berufseinstiegs. Die Studenten werden für das Modell aufgrund besonders guter Leistungen durch ihre Hochschule nominiert.

Im Jahr 2013 und 2014 nahm die BAUR Gruppe jeweils einen E-Commerce Studenten von der Hochschule Würzburg-Schweinfurt in das Fördermodell auf. Das Programm bietet unseren Förderstudenten einen der höchsten Praxisanteile im Kontext dualer Studiengänge. Während des Praxissemesters, der Semesterferien und der Bachelorarbeit haben die Förderstudenten Praxisphasen in unserer Unternehmensgruppe und lernen dadurch alle Facetten des Online-Handels kennen. Am Ende des 18-monatigen Förderprogramms betreuen wir natürlich auch die Bachelorarbeit als Praxispartner. Durch das Fördermodell erhalten die Studenten, neben der finanziellen Förderung, eine ausgezeichnete theoretische und praktische Ausbildung und sind dadurch bestens vorbereitet auf ihren Berufseinstieg in der BAUR Gruppe.

Zum Erfahrungsbericht von Oliver
Zum Erfahrungsbericht von Steffen

Bayreuther Ökonomiekongress

BAUR ist bereits seit Jahren Sponsor des Bayreuther Ökonomie Kongresses. Der „BÖK" gilt inzwischen als eine der wichtigsten überregionalen Veranstaltungen, auf der Wirtschaftsgrößen, Young Professionals und Studenten unverbindlich und in entspannter Atmosphäre zusammenkommen. Impressionen der letzten Veranstaltungen finden Sie unter http://www.oekonomiekongress.de/

FH Wedel

Seit Beginn des Wintersemesters 2011/2012 finanziert die Otto Group den Stiftungslehrstuhl für den deutschlandweit ersten konsekutiven Studiengang "E-Commerce" an der FH Wedel.
Während des 7-semestrigen Bachelorstudiums profitieren die angehenden E-Commerce-Profis von einer fundierten Grundlagenausbildung, gepaart mit einem starken Praxisbezug. Im 3-semestrigen Masterstudium entwickeln die Studierenden dann ihre Methodenkompetenz und ihre Führungsqualität weiter. Das Masterstudium kann auch berufsbegleitend in Teilzeit absolviert werden.

Der Studiengang kombiniert Inhalte der Studiengänge Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik und Betriebswirtschaftslehre und hat keine besonderen Zugangsbeschränkungen. Ziel des Studiums ist eine tiefgreifende Ausbildung in den Kernbereichen IT und E-Commerce. Daneben sollen spezifische Praxiskompetenzen im Online-Handel vermittelt werden.

Zum Curriculum an der FH Wedel gehören im Bachelorstudium die Schwerpunkte "Programmierung für Internet & Mobile", "Web-Analytics & Web-Controlling" und "Online Marketing".

Im Rahmen des Bachelorstudiengangs sind zwei Praxissemester, die in jedem Unternehmen mit ausgewiesenem E-Commerce-Bezug, selbstverständlich auch in der BAUR Gruppe, vorgesehen. Ergänzend und mit konkretem Praxis-Know-how halten ausgewählte Führungskräfte der Otto Group Gastvorträge und -seminare an der FH Wedel.

Der Regelaufnahmetermin für den Bachelor-Studiengang ist jeweils zum Wintersemester. Bei Bedarf kann das Studium auch zum Sommersemester aufgenommen werden.

Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg

Im Sommer 2007 hat die Otto Group eine Stiftungsprofessur für "Marketing und Strategischen Einkauf im Handel" eingerichtet. Insgesamt zehn Gesellschaften der nationalen Otto Group beteiligen sich an der Gesamtfinanzierung der Stiftungsprofessur: neben Apart, Alba Moda, SportScheck, Witt Gruppe, Schwab, bonprix, Heine, Frankonia, Otto (GmbH & Co KG) auch der BAUR Versand.

Die Konzeption und das Curriculum des dreisemestrigen Masterprogramms entstanden in enger Zusammenarbeit zwischen der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg und der Otto Group. Absolut neu ist dabei die Verknüpfung von kreativen, textiltechnischen und wirtschaftlichen Lehrinhalten mit internationalen Managementkompetenzen. Vermittelt wird Know-how aus den Bereichen Design, Bekleidungstechnik, Betriebswirtschaft, Marketing, Import, Export, Management, Mitarbeiterführung, Verhandlungstechniken und interkulturelle Kommunikation.